Kürbisfest in der Mittelschule

52 Kilogramm schweres Gewächs kam in sechs Suppentöpfe

Mitterfelden. Mit 52 Kilogramm war er so schwer, dass Mitarbeiter des Bauhofs zu Hilfe eilten, um ihn vom Dach des Gartenhäuschens zu hieven: den Kürbis von Schulsekretärin Anna Sommerauer und ihrem Mann und Gemeinderat Franz. Das Ehepaar spendete das außergewöhnlich große orange Fruchtgemüsegewächs der Mittelschule fürs diesjährige Kürbisfest.

Dieses führte die Schule vergangenes Jahr das erste Mal durch. Weil es so großen Anklang fand, werde es alle Jahre als eine schöne Gemeinschaftsveranstaltung wiederholt, erklärte Schulrektor Markus Döllerer am Donnerstag um halb zwölf in der großen Schulaula. Dort saßen die 118s Schüler von der 5. bis zu 9. Klasse an den langen Tischen, die die Achtklässler mit weißen Tischdecken, Suppentellern und Besteck eingedeckt hatten. Auch Gemeinderäte und Vertreter des Elternbeirats waren der Einladung der Schule gefolgt.

Bei der Gelegenheit hieß Rektor Döllerer auch gleich die Fünftklässler sich von ihren Plätzen zu erheben und begrüßte sie als Neulinge in der Schulgemeinschaft. Währendessen liefen in der Schulküche nebenan die letzten Vorbereitungen mit Hauswirtschaftslehrerin Sieglinde Schwarzenmüller und Inge Hänsch von der Nachmittagsbetreuung auf Hochtouren. Schon den Tag zuvor standen die Neuntklässler vom Fach „Soziales” über drei Stunden lang in der Küche, schnippelten und verkochten den riesigen Kürbis in sechs großen Töpfen.

Das schwere Gewächs musste übrigens mit der Säge zerkleinert werden, dies nahm Lehrer Ümit Düldül mit Schüler Luca Taubenschuß aus der 9. Klasse vor. Kräuter aus dem eigenen Schulgarten und geröstete Kürbiskerne rundeten als „Topping” die Kürbissuppe ab. Lehrerin Schwarzenmüller bedankte sich bei all den fleißigen Schülern, die sowohl in der Vorbereitung, beim Aufräumen als auch beim Kochen so tatkräftig anpackten. Benedikt Huber aus der 8. Klasse unterhielt seine Mitschüler mit der Ziach. tw

KürbisfestKürbisfest 2019 Fachlehrerin Sieglinde Schwarzenmüller (links), Rektor Markus Döllerer, Inge Hänsch von der Nachmittagsbetreuung und Kürbis-Spenderin Anna Sommerauer (von rechts) mit den den Köchen der 9. Klasse. Foto: tw